Lastprofilverfahren

Stromnetzbetreiber haben nach §12 StromNZV für die Abwicklung der Stromlieferung an Letztverbraucher mit einer jährlichen Entnahme von bis zu 100.000 kWh, die keine Lastgangzählung erfordern, standardisierte Lastprofile anzuwenden.

Zu Ihrer Information stellen wir Ihnen eine Verfahrensbeschreibung des von der SWB Netz GmbH verwandten erweiterten analytischen Lastprofilverfahrens zum Download bereit:

Standardlastprofile

Zu Ihrer Information stellen wir Ihnen die NSP-Datenreihe der SWB Netz GmbH, die zur Anwendung kommt, zum Download bereit:

Die Lastprofile werden als Kurvenscharen in 1 °C-Schritten für einen Temperaturbereich von -18 °C bis 16 °C zur Verfügung gestellt. Die ¼-h-Werte sind auf neun Kommastellen angegeben.

Als Bezugstemperatur T (Bezug) ist für alle temperaturabhängigen Lastprofile 17 °C festgelegt. Oberhalb dieser Temperatur bleibt das Lastprofil gleich.

Als Auslegungstemperatur (tiefste Temperatur) für alle temperaturabhängigen Lastprofile ist -18 °C festgelegt. Unterhalb dieser Temperatur bleibt das Lastprofil gleich.

Unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen

Für die unterbrechbaren und temperaturabhängigen Verbrauchseinrichtungen Nachtspeicherheizung finden Sie die entsprechenden Profile auf dieser Seite. Im Netzgebiet der SWB Netz GmbH sind Wärmepumpen keine unterbrechbaren Verbrauchseinrichtungen. Maßgebliche Temperaturmessstelle für die Tagesmitteltemperatur ist die Messstelle der meteomedia, Station Bielefeld 10327, Westerfeldstraße 184, 33613 Bielefeld.

Die Wetterprognosedaten können sie unter www.meteomedia.de einsehen.