Der Weg zum Hausanschluss

Sie möchten Strom, Gas, oder Wasser beziehen und benötigen einen Anschluss an das lokale Versorgungsnetz?

Unterstützen Sie uns dabei, dass alle notwendigen Schritte für Ihre Energie- und Wasserversorgung termingerecht ablaufen. Kurz und knapp stellen wir dar, welche Aufgaben in welcher Reihenfolge von uns und Ihnen erledigt werden müssen.

Starten Sie mit der Anmeldung Ihrer Anschlüsse hier:

Nach Eingang Ihrer Unterlagen überzeugt sich unser Außendienst von den baulichen Gegebenheiten. Sie erhalten dann unser Angebot über die Herstellung der Hausanschlüsse.

Dem Angebot liegt eine Checkliste / Terminkarte bei. Hier beschreiben wir Ihnen die notwendigen Voraussetzungen für die Ausführung unserer Arbeiten.

Nach Eingang Ihrer Angebotsannahme, der Terminkarte und den behördlichen Genehmigungen planen wir die Ausführung der Arbeiten.

Sobald die Anschlüsse hergestellt sind, erfolgt die Inbetriebsetzung durch Ihren Fachinstallateur bzw. durch die SWB Netz GmbH. Die Kosten für die Inbetriebsetzung werden gesondert berechnet.

Noch ein Tipp: Wir empfehlen Ihnen, sich bereits bei der Beantragung Ihres Netzanschlusses bzw. bei Änderungen an Ihrem vorhandenen Anschluss von einem Installateurfachbetrieb unterstützen zu lassen. Dadurch lassen sich Verzögerungen im Bauablauf vermeiden. Denn Arbeiten an elektrischen, wassertechnischen und gastechnischen Anlagen die an das Versorgungsnetz angeschlossen werden, dürfen nur durch entsprechend zertifizierte Installationsunternehmen durchgeführt werden.

Oder möchten Sie Ihre selbsterzeugte Energie in das lokale Stromnetz einspeisen?

Team Netzanschlüsse
fon: 0521 / 51 48 55
eMail: kundenanschluesse(at)swbnetz.de

Servicezeiten:

Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 16 Uhr
Freitag:                           7.30 bis 14.30 Uhr

Omar Philipp Mhethawi
Ansprechpartner für
Netzanschlüsse Mittelspannung
fon: 0521 / 51 41 02 
fax: 0521 / 51 91 50 41 02
eMail: Mhethawi(at)stadtwerke-bielefeld.de

Aktueller Hinweis zu Ihrer Terminplanung:

Durch ein geändertes Genehmigungsverfahren der Stadt Bielefeld zur Kampfmittelüberprüfung sind wir in vielen Fällen gezwungen unsere Tiefbaumaßnahmen dem Feuerwehramt zur Überprüfung anzuzeigen, so dass wir mit der Ausführung Ihrer Hausanschlüsse erst nach Freigabe des Feuerwehramtes beginnen können. Weitere Informationen zur Kampfmittelüberprüfung finden Sie unter: www.feuerwehr-bielefeld.de/bf/info/struktur

Schnell und sicher

Unterstützen Sie uns dabei, dass alle notwendigen Schritte für Ihre Energie- und Wasserversorgung termingerecht ablaufen.
Was Sie im Vorfeld konkret tun können, verraten wir Ihnen hier:

  • Bei Baubeginn

    Achten Sie bitte auf die erforderlichen Arbeiten für den Einbau der Mehrspartenhauseinführung. Die je nach Ausführung erforderlichen Materialkomponenten können Sie gegen Rechnung im Materiallager der Stadtwerke erwerben.

    Ist der Keller bzw. die Bodenplatte fertiggestellt, reichen Sie bitte die Anmeldung für Ihre Versorgungsanschlüsse ein. Der entsprechende Anmeldevordruck steht auf unserer Internetseite www.swbnetz.de zur Verfügung. Gerne senden wir Ihnen den Anmeldevordruck auch zu. Des Weiteren benötigen wir einen Lageplan im Maßstab 1:500 und den Keller-/Erdgeschossgrundriss. Reichen Sie die Pläne zusammen mit den Anmeldungen ein.

    Handelt es sich bei Ihrem Bauvorhaben um ein Mehrfamilienhaus (ab 4 Wohneinheiten) und/oder Gewerbe sprechen Sie Ihre Fachinstallateure auf die Anmeldung der Hausanschlüsse an.

  • Beauftragung / Ausführung

    Nach Eingang Ihrer Angebotsannahme und der Terminkarte beginnen wir mit der Ausführung der Arbeiten innerhalb von 10 Werktagen.

    Voraussetzung ist, dass die Hauptversorgungsleitungen bereits vorhanden sind und die Genehmigungen der zuständigen Behörden vorliegen.

  • Anschlusskosten

    Preise für Ihren Hausanschluss auf Grundlage der Ergänzenden Bedingungen der SWB Netz

    Preise für den Wasserhausanschluss finden Sie hier.

  • Planauskunft

    Weitere Informationen zum Thema Planauskunft finden Sie hier.

  • Ihre Unterlagen liegen vor

    Nach Eingang Ihrer Unterlagen überzeugt sich unser Außendienst von den baulichen Gegebenheiten. Sie erhalten dann unser Angebot über die Herstellung der Hausanschlüsse.

    Dem Angebot liegt eine Checkliste / Terminkarte bei. Hier beschreiben wir Ihnen die notwendigen Voraussetzungen für die Ausführung unserer Arbeiten.

  • Wenn die Anschlüsse hergestellt sind

    Sobald die Anschlüsse hergestellt sind, erfolgt die Inbetriebsetzung durch Ihren Fachinstallateur bzw. durch die Stadtwerke. Die Kosten für die Inbetriebsetzung werden gesondert berechnet.

    Auf uns können Sie sich verlassen: Wir bringen Ihnen die Versorgungsleitungen für Energie und Trinkwasser. Helfen Sie uns dabei, indem Sie alle notwendigen Schritte beachten. So können Sie sich schon bald in Ihrem neuen Zuhause so richtig wohlfühlen.

  • Trennung von Netzanschlüssen

    Müssen Ihre Netzanschlüsse, z. B. aufgrund eines Hausabbruches, zurückgebaut werden, verwenden Sie hierzu bitte den angefügten Auftrag.

Individuell - Die Montage der Mehrsparten-Hauseinführung in Bielefeld*

*Im Versorgungsnetz Werther stimmen Sie bitte das Hauseinführungssystem mit den zuständigen Netzbetreibern ab. (Gas Westnetz / Wasser Stadt Werther)

Mehrsparten-Hauseinführung

Bei der Montage der Hausanschlüsse wird von der SWN eine Mehrspartenhauseinführung (MSHE) eingesetzt.
Sämtliche Versorgungsleitungen wie: Gas, Trinkwasser, Strom, Telekommunikations- und Breitbandkabel werden zentral und Platzsparend in Ihr Haus integriert.
Anwendungsbereiche:
Trinkwasser Øa = 32/40/50 mm (Trinkwasser DN 50 nur bei Wanddurchführung möglich)
Gas-HEK = DN 25, DN 40
Elektro Øa = 25-50 mm
TK/BK Øa = 8-10/ 10-12/ 12-14/ 14-16 mm
Andere Durchmesser auf Anfrage!

 


Für die Aufnahme der MSHE veranlassen Sie bitte, je nach Kellerbeschaffenheit, eine Kernbohrung (Ø 200 mm), bzw. den Einbau des entsprechenden Futterrohres. Bei einer gemauerten Kellerwand ist grundsätzlich ein Futterrohr einzubauen. Denken Sie bitte daran, dass dieses Futterrohr bereits in der Kellerbauphase von Ihnen eingesetzt werden muss.

 

Haben Sie sich für ein kellerloses Gebäude entschieden, so haben wir auch hier eine MSHE im Programm, die im Anschlussraum platzsparend in der Bodenplatte die Versorgungsanschlüsse aufnimmt. Wichtig ist, dass Sie das Futterrohr mit dem entsprechenden Leerrohrbündel bereits beim Gießen der Bodenplatte fachgerecht einsetzen lassen. Siehe hierzu die Einbauanleitung des Herstellers. Je nach Einbaustelle der Hausanschlüsse halten wir Leerrohre in den Längen 2,5m, 5m und 8m für Sie vorrätig. Längen über 8m erhalten Sie auf Anfrage mit einer Lieferzeit von ca. 14 Tagen.

Beide Hauseinführungssysteme zur Aufnahme der MSHE können im Materiallager der Stadtwerke gegen Rechnung erworben werden.
Bei Hausanschlüssen für Gewerbegebäude und Mehrfamilienhäuser ist der Einsatz der MSHE nicht in allen Fällen möglich.
Hier sprechen wir mit Ihnen eine individuelle Lösung ab.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Anschluss für Strom, Trinkwasser oder Erdgas? Wir beraten Sie gern.